english | deutsch |

Priv.-Doz. Dr. med. Dominik IRNICH

ist Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Leiter der Interdisziplinären Schmerzambulanz am Klinikum der Universität München der LMU, Innenstadt und 1. Vorsitzender der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA e.V.). Er ist Mitglied verschiedener Gremien der Schmerztherapie, NHV und Akupunktur. Als Wissenschaftler hat er ein BMBF-Förderprojekt zur Akupunktur und viele klinische Studien geleitet, dazu 2 Jahre Grundlagenforschung am Institut für Physiologie der LMU München. Hinzu kommt rege Lehrtätigkeit an Universitäten, über 140 Vorträge, über 80 wissenschaftliche Originalarbeiten, ca. 30 Buchbeiträge und die Herausgabe von zwei Büchern: dem Standardwerk „Leitfaden Triggerpunkte“ (Elsevier) und dem Patientenratgeber „Den Rücken heilen“ (Irisiana). Seine Arbeiten wurden mit verschiedenen wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet.

Das 2001 an der LMU etablierte Münchner Naturheilkundliche Schmerzprogramm (MNS) für Schmerzpatienten ist ein Modell der Integration klassischer Naturheilkunde, TCM, konventioneller Medizin und Psychosomatik. Deutschland